Unser Vereinsleben 

Stand für Feste entsteht: Das  SFUW in Dresden baut gerade an einem Stand für unsere Weinbaugemeinschaft.
Der Stand besteht aus zwei Teilen und kann gut transportiert werden. Damit haben wir und unsere Mitglieder in Zukunft eine schöne Präsentationsmöglichkeit. 

Das gute liegt so nahe: Mitglieder und Freunde der Weinbaugemeinschaft besuchten am 22.08.20 ,,Ziegenwein,, in Radebeul Wahnsdorf.  Wir kostetet den leckeren Ziegenkäse und überzeugten uns von der guten Qualität des Weines in einer 6-er Weinprobe. Das Konzept mit dem Mix aus Ziegenkäse und Wein begeisterte uns bei der Präsentation so sehr, dass wir in dem Hofladen viel länger blieben als geplant. 

Weinwanderweg Friedensburg: Der Vorstand der Weinbaugemeinschaft steht mit der Stadtverwaltung Radebeul im Austausch zu dem Projekt Weinwanderweg Friedensburg. Wir freuen uns ausdrücklich über Hinweise und Anregungen von unseren Mitgliedern zu dem Projekt. 

Weinstockpflanzung an der Lutherkirche Radebeul Am 28.06.20 wurden vor dem Gemeindehaus der Kirchgemeinde Weinstöcke gepflanzt. Unsere Weinbaugemeinschaft verkaufte dabei Wein. Den Zuschlagswerd aus dem Verkaufserlös spendeten wir für die Jugendarbeit der Lutherkirchgemeinde. Auch das Fernsehen von Radebeul-info.de war dabei. Link zum Beitrag

Wir folgten der Einladung der Stadt  zu der Veranstaltung LebensArt. Es war für uns eine ganz neue Erfahrung unseren Verein auf dem Dorfanger in Kötzenschenbroda nach den ersten Lockereungen von Corona zu präsentieren. Vielen Dank an alle Helfer. E einen Zeitungsartikel in der SZ.

Weiterbildung für unsere Winzer im Minkwitzschen Weinberg zu Himmelfahrt 2020. Natürlich immer mit gesundem Abstand. Herr Reimann erklärte unseren Winzern die Änderungen zum Arbeitsschutz. Zusätzlich konnten wir neue Informationen zum Umgang nach den Frostschäden erhalten.

Die Ernte ist in jedem Jahr ein Höhepunkt für uns Winzer. Viele unserer Winzer bringen zu den Leseterminen die Ernte an den Minkwitzschen Weinberg. Dort erfolgt eine Qualitätskontrolle und es werden die  Öchsle bestimmt. Anschließend werden die Trauben nach Meißen in die Winzergenossenschaft zum Keltern gebracht.