Die Weinberge 

Am Steinrücken befinden sich die Lagen der Weinbaugemeinschaft Niederlößnitz mit den Weinbergen:
Jakobstein, Wasserturm, Friedensburg,  Minkwitz´scher Weinberg und Terrassenberg
Diese Weinberge sind gepachtet und werden von vielen unserer Mitglieder bewirtschaftet.

Weinberg am Jacobstein 

Minkwitzscher Weinberg 

Terrassenberg

Unsere Rebsorten

Weiß: Müller-Thurgau, Riesling, Weißburgunder, Kerner, Grauburgunder (auch Ruländer), Traminer, Solaris

Rot: Portugieser, Dornfelder, Spätburgunder, Schwarzriesling

 
Besonderheiten

Die Weinberglandschaft der Niederlößnitz ist von Steillagen mit bis zu 47% Steigung geprägt.
Diese wurden im 13. Jahrhundert beginnend angelegt. Die Weinbergmauern bestehen aus dem Gestein Cyanit und zunehmend auch  aus Granit. Viele Mauern besitzen einen Sandsteinabschluß.
Mit Fördermitteln und viel eigener Arbeit versuchen die Winzer die Mauern zu erneuern.

Sanierungsarbeiten an Mauern

Minkwitzscher Weinberg 2017

Lage / Weinberg Niederlößnitz

Trockenmauern als Lebensraum

Trockenmauern sind ein wichties Biotop für Pflanzen und Tiere. Pflanzen, die sich an die exrem trockenen Bedingungen angepasst haben nutzen die Mauerritzen als ihre Grundlage. Der Niederschlag sickert langsam hinter den Mauern in den Boden. Die Pflanzen können so das Wasser gut aufnehmen. Typische Pflanzen sind  das Zimpelgraut, der Mauerpfeffer und der Dolden-Milchstern.

Tiere im Weinberg
Eine große Palette an Tieren leben in unseren Weinbergen. Das sind Vögel, Mäuse, Schmetterlinge, Marder und Reptilien. Zunemend gewinnen Wespen an Bedeutung. Der Schädling Traubenwickler etwa wird von Wespen, Fliegen, Spinnen und Käfern gefressen.